Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
(März)
Zeile 79: Zeile 79:
 
<div style="margin:0; margin-right:10px; border:3px solid #FF9966; padding:0em 1em 1em 1em; background-color:#ffffff;">
 
<div style="margin:0; margin-right:10px; border:3px solid #FF9966; padding:0em 1em 1em 1em; background-color:#ffffff;">
  
'''Münsterscher Geschichtskalender: Februar'''
 
[[bild:Kiepenkerl1 mittel.jpg|thumb|right|Foto: Presseamt Stadt Münster / Angelika Klauser.]]
 
*[[2. Februar]] [[1121]] : Während der Belagerung Münsters durch den sächsischen Herzog und späteren Kaiser Lothar von Süpplingenburg und seine Parteigänger Hermann von Winzenburg und Otto und Gottfried von Cappenberg, die den Weihnachten 1119 vertriebenen [[Liste der Bischöfe|Bischof]] [[Dietrich II. von Winzenburg]] wieder einsetzen wollen, kommt es aus nicht geklärten Gründen zu einer Brandkatastrophe. Der erst 1090 geweihte [[St.-Paulus-Dom]] brennt nieder. Dabei werden viele Urkunden, die über Münsters Geschichte hätten Auskunft geben können, vernichtet. Auch die [[Überwasserkirche]] mit dem angegliederten Frauenkloster wird schwer beschädigt. Die Stadt wird den Belagerern übergeben.
 
*[[4. Februar]] [[1956]] : Der Neubau der Städtischen Bühnen (heute Theater Münster) an der [[Neubrückenstraße]] wird eröffnet.
 
*[[5. Februar]] [[1886]] : Der Jurist und Politiker [[Joseph Brockhausen]] stirbt in Warendorf.
 
 
*[[8. Februar]] [[1946]] : Viele Teile der Stadt werden von einem Hochwasser überschwemmt (bis zum 10. Februar). Die ohnehin in der Innenstadt eingeengte [[Münstersche Aa|Aa]] ist an vielen Stellen durch Trümmer und lose Erdmassen blockiert und tritt über ihre Ufer.
 
*[[11. Februar]] [[1091]] : [[Liste der Bischöfe|Bischof]] [[Erpho]] weiht im neuen, dem zweiten [[St.-Paulus-Dom|Dombau]], den Johannisaltar.
 
*[[12. Februar]] [[1771]] :  In [[Wolbeck]] wird [[Gottfried Bernhard Büren]], Richter, Übersetzer und (plattdeutscher) Dichter, geboren.
 
*[[14. Februar]] [[1951]] : Der Bildhauer [[Albert Mazzotti (senior)]] stirbt in Münster.
 
*[[17. Februar]] [[1846]] : [[August Schmiemann]], Bildhauer und Schöpfer des ersten [[Kiepenkerl]]-Denkmals, kommt in Münster zur Welt.
 
*[[22. Februar]] [[1936]] : Die Schauspielerin [[Marianne Rogée]], bekannt geworden als ''Isolde Pavarotti'' in der ''Lindenstraße'', wird in Münster geboren.
 
  
[[Münsterscher Geschichtskalender: Februar|weitere historische Ereignisse des Monats Februar]]
+
'''Münsterscher Geschichtskalender: März'''
 +
[[bild:Gallitzin.jpg|thumb|Demetrius Augustinus Gallitzin]]
 +
 
 +
*[[3. März]] [[1800]] : In Bambiderstroff (Lothringen) wird [[Adam Ney|(Johann) Adam Ney]], Bildhauer und Vater der Bildhauerin [[Elisabet Ney]], geboren.
 +
*[[4. März]] [[1965]] : In Münster kommt der DJ und Musiker [[WestBam]], bürgerlich Maximilian Lenz, zur Welt.
 +
*[[6. März]] [[2010]] : Auf das [[Türkisches Konsulat|Türkische Generalkonsulat]] in der Lotharingerstraße wird ein Brandanschlag verübt. 
 +
*[[14. März]] [[1425]] :  Nach der Bestätigung seiner Wahl durch Papst Martin V. wird Heinrich II. von Moers durch seinen Bruder, den Kölner Erzbischof Dietrich von Moers, zum Bischof geweiht.
 +
*[[17. März]] [[1920]] : Aus nationalistischen Studenten der [[Westfälische Wilhelms-Universität|Westfälischen Wilhelms-Universität]] bildet sich eine "Akademische Wehr", die gegen die "Rote Ruhrarmee" mobilisiert werden soll. Im Ruhrkampf kämpfen Arbeitereinheiten, die an der Niederschlagung des rechtsradikalen Kapp-Lüttwitz-Putsches beteiligt waren, auch nach dem Scheitern des Putsches am 17. März für eine sozialistische Republik. Die "Akademische Wehr" aus Münster umfasst drei Bataillone mit rund 750 Mann.
 +
*[[18. März]] [[1795]] : [[Demetrius Augustinus Gallitzin]] (Abb.), wird - als einer der ersten in den Vereinigten Staaten - zum katholischen Priester geweiht.
 +
*[[20. März]] [[1920]] : Die [[Westfälische Wilhelms-Universität]] wird wegen des Ruhrkampfes vorübergehend geschlossen.
 +
*[[21. März]] [[1970]] : Die katholische [[St. Michael]]-Kirche in [[Gievenbeck]] wird durch Bischof [[Heinrich Tenhumberg]] geweiht.
 +
*[[23. März]] [[1900]] : In Münster wird [[Werner Schütz]] geboren, von 1954 bis 1956 und von 1958 bis 1962 Kultusminister von Nordrhein-Westfalen.
 +
*[[24. März]] [[1930]] : In Kirchberg am Walde (Niederösterreich) kommt der österreichische Schriftsteller Robert Hamerling zur Welt. Er ist der Verfasser des Versepos ''Der König von Sion'' über das münstersche Täuferreich.
 +
*[[25. März]] [[1945]] : Beim letzten Luftangriff gegen Münster im Zweiten Weltkrieg werden der [[Dom]] und das bis dahin verschonte [[Schloss]] getroffen. Beide Gebäude brennen aus.
 +
*[[29. März]] [[1945]] :  Sechzehn Zwangsarbeiter und eine Zwangsarbeiterin, die in der Nacht zuvor aus dem "Russenlager Maikotten" ins Polizeigefängnis gebracht worden sind, werden von fünf Gestapobeamten erschossen. Ihre Papiere werden vernichtet und die Leichen in einem Bombentrichter verscharrt.
 +
*[[30. März]] [[1960]] : Der Wiederaufbau der kriegszerstörten Gebäude von [[Hauptbahnhof]] und Eisenbahndirektion wird abgeschlossen.
 +
*[[30. März]] [[1970]] : In Norwich (Vermont, USA) stirbt Heinrich Brüning, der in Münster geborene Politiker der Zentrumspartei und von 1930 bis 1932 Reichskanzler des Deutschen Reichs.
 +
*[[31. März]] [[1920]] : In Weimar stirbt [[Paul Bachmann]], Mathematiker und Hochschullehrer der [[Akademische Lehranstalt|Akademischen Lehranstalt]].
 +
*[[31. März]] [[1940]] : In Berlin wird der Künstler Timm Ulrichs geboren. Er ist von 1972 bis 2005 Professor am Institut für Kunsterzieher (seit 1987 Staatliche [[Kunstakademie]]).
 +
 
 +
[[Münsterscher Geschichtskalender: März|weitere historische Ereignisse des Monats März]]
 +
 
  
  

Version vom 4. März 2022, 14:08 Uhr

Willkommen beim MünsterWiki!

Das MünsterWiki ist eine freie Enzyklopädie, die sich schwerpunktmäßig mit der Stadt Münster in Westfalen beschäftigt. Jeder kann mit seinem Wissen dazu beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Das MünsterWiki erfüllt die Kriterien einer Bürgercommunity. Seit November 2005 haben wir 4.072 Artikel verfasst. Gute Autorinnen und Autoren sind immer willkommen – die ersten Schritte sind ganz einfach!

Planung und Realisation des Projektes liegen in den Händen des Verein Bürgernetz.


Schreibrechte

Schreiben und veröffentlichen können aus Spamschutz-Gründen nur angemeldete Nutzer.


Die große Schwester

Bekannt ist die freie Enzyklopädie Wikipedia, die es mittlerweile in ca. 270 Sprachversionen gibt und deren deutsche Version, gestartet im März 2001, bis heute einen Umfang von über 2,3 Millionen Artikeln erreicht hat.

Mittlerweile gibt es eine große Zahl von Ablegern, die sich der "Wiki-Technik" bedienen - von der Kochrezeptesammlung bis zur Firmenorganisationsplattform oder, wie das MünsterWiki, als Spezialbereichs-Wiki zu bestimmten Themen, die in der Vielfalt der großen Wikipedia ein wenig untergehen würden.

Das Münster-Portal in der großen Schwester


Münsterscher Geschichtskalender: März

Demetrius Augustinus Gallitzin
  • 3. März 1800 : In Bambiderstroff (Lothringen) wird (Johann) Adam Ney, Bildhauer und Vater der Bildhauerin Elisabet Ney, geboren.
  • 4. März 1965 : In Münster kommt der DJ und Musiker WestBam, bürgerlich Maximilian Lenz, zur Welt.
  • 6. März 2010 : Auf das Türkische Generalkonsulat in der Lotharingerstraße wird ein Brandanschlag verübt.
  • 14. März 1425 : Nach der Bestätigung seiner Wahl durch Papst Martin V. wird Heinrich II. von Moers durch seinen Bruder, den Kölner Erzbischof Dietrich von Moers, zum Bischof geweiht.
  • 17. März 1920 : Aus nationalistischen Studenten der Westfälischen Wilhelms-Universität bildet sich eine "Akademische Wehr", die gegen die "Rote Ruhrarmee" mobilisiert werden soll. Im Ruhrkampf kämpfen Arbeitereinheiten, die an der Niederschlagung des rechtsradikalen Kapp-Lüttwitz-Putsches beteiligt waren, auch nach dem Scheitern des Putsches am 17. März für eine sozialistische Republik. Die "Akademische Wehr" aus Münster umfasst drei Bataillone mit rund 750 Mann.
  • 18. März 1795 : Demetrius Augustinus Gallitzin (Abb.), wird - als einer der ersten in den Vereinigten Staaten - zum katholischen Priester geweiht.
  • 20. März 1920 : Die Westfälische Wilhelms-Universität wird wegen des Ruhrkampfes vorübergehend geschlossen.
  • 21. März 1970 : Die katholische St. Michael-Kirche in Gievenbeck wird durch Bischof Heinrich Tenhumberg geweiht.
  • 23. März 1900 : In Münster wird Werner Schütz geboren, von 1954 bis 1956 und von 1958 bis 1962 Kultusminister von Nordrhein-Westfalen.
  • 24. März 1930 : In Kirchberg am Walde (Niederösterreich) kommt der österreichische Schriftsteller Robert Hamerling zur Welt. Er ist der Verfasser des Versepos Der König von Sion über das münstersche Täuferreich.
  • 25. März 1945 : Beim letzten Luftangriff gegen Münster im Zweiten Weltkrieg werden der Dom und das bis dahin verschonte Schloss getroffen. Beide Gebäude brennen aus.
  • 29. März 1945 : Sechzehn Zwangsarbeiter und eine Zwangsarbeiterin, die in der Nacht zuvor aus dem "Russenlager Maikotten" ins Polizeigefängnis gebracht worden sind, werden von fünf Gestapobeamten erschossen. Ihre Papiere werden vernichtet und die Leichen in einem Bombentrichter verscharrt.
  • 30. März 1960 : Der Wiederaufbau der kriegszerstörten Gebäude von Hauptbahnhof und Eisenbahndirektion wird abgeschlossen.
  • 30. März 1970 : In Norwich (Vermont, USA) stirbt Heinrich Brüning, der in Münster geborene Politiker der Zentrumspartei und von 1930 bis 1932 Reichskanzler des Deutschen Reichs.
  • 31. März 1920 : In Weimar stirbt Paul Bachmann, Mathematiker und Hochschullehrer der Akademischen Lehranstalt.
  • 31. März 1940 : In Berlin wird der Künstler Timm Ulrichs geboren. Er ist von 1972 bis 2005 Professor am Institut für Kunsterzieher (seit 1987 Staatliche Kunstakademie).

weitere historische Ereignisse des Monats März