Hermannstadtweg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
K
Zeile 3: Zeile 3:
 
Die Straße ist benannt nach dem deutschen Namen für die Stadt Sibiu in Rumänien. Dort lebten  Siebenbürger Sachsen.
 
Die Straße ist benannt nach dem deutschen Namen für die Stadt Sibiu in Rumänien. Dort lebten  Siebenbürger Sachsen.
  
Im [[1943]] gebauten Hochbunker befinden sich heute Geschäfte unnd Ateliers.
+
Im [[1943]] gebauten Hochbunker befinden sich heute Geschäfte und Ateliers.
  
 
==Postleitzahlen==
 
==Postleitzahlen==
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
==Bushaltestellen==
 
==Bushaltestellen==
Die nächste ''nördlich'': [[Bushaltestelle Siebenbügenweg|Siebenbügenweg]], ''südlich'': [[Bushaltestelle Düesbergweg|Düesbergweg]], beide  am [[Kappenberger Damm]]
+
Die nächste ''nördlich'': [[Bushaltestelle Siebenbügenweg|Siebenbügenweg]], ''südlich'': [[Bushaltestelle Düesbergweg|Düesbergweg]]; beide  am [[Kappenberger Damm]]
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
* [http://de.wikipedia.org/wiki/Sibiu Sibiu (Hermannstadt) in der Wikipedia]
 
* [http://de.wikipedia.org/wiki/Sibiu Sibiu (Hermannstadt) in der Wikipedia]

Version vom 26. Januar 2010, 00:20 Uhr

Der Hermannstadtweg im Norden von Berg Fidel verbindet den Düesbergweg und die Siebenbürgenstraße und verläuft nord-südlich nahe dem Kappenberger Damm.

Die Straße ist benannt nach dem deutschen Namen für die Stadt Sibiu in Rumänien. Dort lebten Siebenbürger Sachsen.

Im 1943 gebauten Hochbunker befinden sich heute Geschäfte und Ateliers.

Inhaltsverzeichnis

Postleitzahlen

48151

Hausnummern

9 : Hochbunker

Bushaltestellen

Die nächste nördlich: Siebenbügenweg, südlich: Düesbergweg; beide am Kappenberger Damm

Weblinks