Werlandstraße

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Werlandstraße im Stadtteil Geist / Düesberg beginnt als Verlängerung der Spichernstraße auf Höhe des Kleingärtnervereins "Habichtshöhe" und läuft in südlicher Richtung auf die Bahnstrecke Wanne-Eickel–Hamburg zu – wobei der Düesbergweg gequert wird. Kurz vor dem Bahndamm verläuft die Werlandstraße dann parallel zu den Gleisen Richtung Osten zur Hammer Straße. Das letzte Stück bis zur Hammer Straße ist allerdings für den Autoverkehr gesperrt.

Im Straßenverlauf zwischen Düesbergweg und Bahntrasse ist in den letzten Jahren ein neues Wohnquartier für rund 70 Einfamilienhäuser entstanden, das von der Entwicklungsgesellschaft als Südterrasse bezeichnet wird. Es befindet sich zum Großteil auf dem ehemaligen Gelände der Brückenbahnmeisterei.

Die Straße wurde nach dem Journalisten und Heimatschriftsteller Peter Werland (1879–1953) benannt.